Stadtteilbüro Rissen Einrichtung

Seit 2016 finanziert das Bezirksamt Altona ein Stadtteilmanagement Rissen, um die Integration geflüchteter Menschen in den naheliegenden Unterkünften zu unterstützen: durch das Entwickeln notwendiger Angebote, Netzwerkarbeit und das Anschieben und Unterstützen nachbarschaftlicher Aktivitäten, die Begegnungsmöglichkeiten schaffen: Näh- oder Theatergruppen, Hausaufgabenhilfe, Lesungen oder als „Flagschiff“ das Rissener Sommerfest

Dafür können auch die Räume des Stadtteilbüros (Grete-Nevermann-Weg 24, 22559 Hamburg-Rissen) genutzt werden.

Wer als Nachbar*in selbst aktiv werden möchte, wendet sich gerne an Stadtteilmanager Martin Gorecki martin.gorecki@altona.hamburg.de, Tel. 0176 – 428 60 178. Nachbarschafts-aktivierende Projekte können durch den Rissener Verfügungsfonds auch finanziell unterstützt werden.

Auch sind weitere Beratungsangebote, wie z.B. die Sozialberatung, geplant.

Ähnliche Einrichtungen finden Sie hier: Väter Mütter Migrationshintergrund geflüchtete Menschen Eltern Alleinerziehende Freizeit Bildung Beratung